Skip to content

Iran Kultur

Iran Kultur published on

Persische Kultur und Kunst

Wenn Sie die persische Kunst und Iran Kultur kennenlernen möchten, müssen Sie eine Zeitreise unternehmen. Vor vielen Tausenden von Jahren nahm die persische Kultur ihren Anfang. Die ältesten Ziegelsteine der Menschheitsgeschichte werden ungefähr auf sechstausend Jahre vor Christi Geburt datiert und sind persischer Herkunft.

Im nordwestlichen Teil des heutigen Irans fand man Beweise dafür, dass die alten Perser schon bereits fünftausend Jahre vor Christi Geburt die Kunst des Weinbaus kannten und ebenso fanden Archäologen Überreste von Keramikgefäßen. Die ersten Tulpen wurden zweitausend Jahre vor Christi Geburt im alten Persien angebaut. Die persische Kultur entwickelte sich im Laufe von Tausenden von Jahren.

Persische Literatur und Sprache

Die schriftlichen Überlieferungen der iranischen Kultur gehen bis auf die Zeit des Altertums zurück. Die Schriften der zoroastrischen Religion enthalten Beispiele der frühen iranischen Dichtung. Die Dari-Dichtung, die klassische Dichtungskultur Persiens, entstand auf dem Gebiet der heutigen Staaten Iran, Afghanistan, Tadschikistan und Usbekistan. Persisch hatte stets einen großen Einfluss auf die benachbarten Turksprachen und war über eine lange Zeitspanne Kultur- und Amtssprache in Nordindien, im Irak und in Pakistan.

In diesen Ländern lebten einige der wichtigsten Vertreter der iranischen Dichtung. Die persische Dichtung beeinflusste über Jahrhunderte hinweg andere Kulturen und Sprachen. In diesem Zusammenhang ist besonders erwähnenswert, dass der deutsche Dichter Johann Wolfgang von Goethe durch persische Dichtung beeinflusst wurde. Sein Werk „West-östlicher Diwan“ basiert auf der klassischen persischen Poesie.

Persische Kunst und Miniaturmalerei

Die iranische Kunst hat zahlreiche Entwicklungsphasen durchlaufen, sodass sich schließlich eine einzigartige Kunstästhetik bildete. Im Südwesten des Landes befinden sich die Ruinen der altertümlichen persischen Stadt Bishapur. Die Ruinen des Stadtpalastes stehen noch heutzutage bis zu einer beachtlichen Höhe. Klassische Mosaikkunst schmückt die Böden des Palastes. Die Themen der klassischen persischen Kunst und Miniaturmalerei beziehen sich meist auf die iranische Mythologie und Poesie.

Iran Kultur heutzutage

Der iranische Kulturbetrieb wird durch staatliche Einrichtungen gleichgeschaltet. In allen kulturellen Bereichen findet Zensur statt. Das Internet im Iran unterliegt einer strengen Kontrolle und zivilgesellschaftliche Organisationen werden stets kritisch beobachtet. Kunstausstellungen, Publikationen, Theatervorstellungen und Konzerte werden durch das Ministerium für Kultur und islamische Führung überwacht.

Sämtliche regimekritische Äußerungen werden zensiert. Doch trotz dieser Begebenheiten ist die junge iranische Kulturszene sehr aktiv und genießt internationales Ansehen. Das kulturelle Zentrum des Landes ist Teheran. Wenn Sie eine Reise in die iranische Hauptstadt planen, so bietet die Stadt eine große Auswahl an Museen, Galerien, Theatern und Kinos an.